Profilbauglas ist aufgrund seiner U-Form im Gegensatz zu flachen Glasscheiben hervorragend belastbar und somit in sehr beachtlichen Längen (je nach Windlast bis zu                           7m) ohne Quersprossen einbaubar.
                          Profilbauglas besitzt statisch eine so                           hohe Festigkeit, dass auf                           Seitensprossen verzichtet werden                           kann. Das Ergebnis ist eine Fassade,                           die ein Maximum an Glas bietet und                           mit einem Minimum an Rahmenprofilen                           auskommt.
                          Profilbauglas wird in 7 Grundtypen                           hergestellt, die sich bezüglich des
                          U-Profils in ihren Abmessungen unterscheiden. Sondergläser mit davon abweichenden Glasdicken, Stegbreiten und Flanschhöhen sind je nach Anforderungen ab einer gewissen Auftragsgröße in Sonderanfertigungen möglich (Beratung durch unsere Abteilung Anwendungstechnik).
Es werden darüber hinaus standardmäßig vier verschiedene Oberflächenausführungen angeboten.

Herstellung
Profilbauglas ist ein Alkali-Kalk-Glas, ein Gußglas, das im Maschinenwalzverfahren hergestellt wird. Es besteht hauptsächlich aus Sand, Kalk, Soda, Dolomit.
In dem ersten sauerstoffbefeuerten und damit auch umweltfreundlichsten Gußglasofen der Welt werden diese Rohstoffe erschmolzen und nach dem Austreten aus der Glasschmelzwanne zu einem "U" geformt. Das in der Folge entstehende Endlosband
wird im Kühlkanal schrittweise nach exakten technischen Vorgaben abgekühlt.
Nach Durchlaufen der Qualitätskontrolle wird das Glas auf die gewünschten Längenmaße zugeschnitten und in Folie verpackt.

Glas + Fensterbau Klever GbR
mehr Informationen erhalten Sie bei www.lambertsglas.com